Home arrow Typisch Korea arrow Park Chung-hee

Wer ist online?

Park Chung-hee PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Sascha Klie   
Tuesday, 14 February 2006
1917 kam Park Chung-hee in Sonsangun als jüngstes von sieben Kindern bei Daegu zur Welt. Nach einer Lehrerausbildung trat er 1940 in die Manchukuo Militärakademie ein. Er machte Karriere in der kaiserlichen japanischen Armee bis hin zum Leutnant. Nach Kriegsende ging er zur koreanischen Militärakademie. Vom Brigardegeneral während des Koreakrieges bis zum Generalmajor 1961 ging sein steiler Aufstieg. Nach einem Putsch 1961 wurde er schließlich 1963 zum Präsidenten der dritten Republik.


Mit seinem Namen verbindet sich das koreanische Wirtschaftswunder mit unglaublichen Wachstumszahlen. Die Annäherung an Japan wie auch die Teilnahme am Vietnamkrieg an der Seite der USA sind seine außenpolitischen Entscheidungen gewesen. Im Inneren herrschte er mit harter Hand gegen Kritiker und Oppositionelle. Mehrmals wiedergewählt, wurde die Demokratie nach und nach ausgehöhlt. Seine Yushin-Verfassung gab ihm fast uneingeschränkte Macht. Ausgangssperren und Notstandsgesetze sollten den Demonstrationen einhalt gebieten. Mehrfach Attentaten entgangen wurde er schließlich am 26. Oktober 1979 von seinem eigenen Geheimdienstchef Kim Chae-kyu bei einem Essen erschossen.
Heute wird sein Regime als Militärdiktatur bewertet.

Für Interessenten empfehle ich folgende Filme:

Silmido (2003)
The Preseident’s Barber (2004)
The President’s Last Bang (2005)
Mission Sex Control (2006)


Szene aus "The President's Barber" (2004)


Szene aus "The President's Last Bang" (2005)


Szene aus "Mission Sex Control" (2006)
Letztes Update ( Monday, 25 December 2006 )