Home arrow Korean TV Drama arrow Chuno (2010)

Wer ist online?

Kein Benutzer Online
Chuno (2010) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Sascha Klie   
Wednesday, 28 April 2010
추노 (推奴)

Chuno

aka Slave Hunter

aka Persuing Servants

KBS 2, 24 Episoden von Januar bis März 2010

Regie: KWAK Jung-hwan

Drehbuch: CHUN Sung-il

Mit: JANG Hyuk, OH Ji-ho, LEE Da-hae, LEE Jong-hyuk, GONG Hyung-jin, HAN Jung-soo, KIM Ji-suk, KIM Ha-eun, YOON Gi-won, SUNG Dong-il, Danny AHN, JOO Da-young, JO Jae-wan, KIM Ha-yoon, YOON Dong-hwan, KIM Young-ae, KIM Gab-soo, KIM Eung-soo, HA Si-eun, AHN Suk-hwan, JO Mi-ryung, YOON Joo-hee, YOON Ji-min, LEE Dae-yeon, KIM Jin-woo, KANG Sung-min, LEE Dae-ro, CHOI Duk-moon, YOON Moon-sik, YOON Dong-hwan, YOON Jin-ho, MIN Ji-ah, JO Sung-il, JO Jin-woong, PARK Ki-woong, KIM Young-ok, LEE Ha-neul, GO Joon-hee, KIM Hae-in, SONG Ji-eun, YOO Chae-young, JUN Se-hong, WI Yang-ho, CHOI Chul-ho, JUNG Ho-bin, Marco, LEE Won-jong, AHN Seung-hoon, AHN Kil-kang, LEE Han-wie, JO Hee-bong, JANG Seo-won, Lee Joon

 

Offizielle homepage

ChunoPoster


Der Sklavenjäger Lee Dae-gil zieht mit seinen Mitstreitern Ex-General Choi und Wang-son umher um entlaufene Sklaven ihren Besitzern zurückzubringen. In der Zeit, zur Mitte des 17. Jahrhunderts, ist die Hälfte der Bevölkerung versklavt. Sichtbares Zeichen ist das in die Haut (oft auch im Gesicht) geritzte chinesische Zeichen für Sklave oder Sklavin. Dae-gil erzielt so reiche Beute, wenn er die Entflohenen lebend zurückbringt. Während er mit Steckbriefen nach den Flüchtlingen fragt, hat er auch immer ein Bild seiner Geliebten dabei, die er seit 10 Jahren vergeblich sucht. Sie war mit ihrem Bruder Leibeigene bei seinen Eltern. Der Bruder steckte den Hof in Brand und floh mit seiner Schwester. Dae-gil überlebte das Feuer, doch dachte Eun-nyun, ihr geliebter junger Herr sei verbrannt. Sie lebte mit ihrem Bruder fortan mit neuer Identität und selbst ausgebranntem Sklavenmal ein gutes Leben.

Politisch sind die Verhältnisse problematisch. König Injo muss sich gegen die Qing-Chinesen wehren. Weil er seinen Thron von seinem Sohn bedroht sieht, tötet er ihn. Der kleine Enkel wird ins Exil nach Jejudo gebracht. Dort wird er von einer Gruppe um General Song Tae-ha befreit und ans Festland gebracht. Er soll später Thronfolger werden. So schickt ein Minister seinen besten Kämpfer Hwang Chul-woong, den er mit seiner spastisch gelähmten Tochter verheiratet hatte, hinterher, den Knaben umzubringen.

Eun-nyun, die sich nun Kim Hye-won nennt, flieht kurz nach der Hochzeit von ihrem Mann, den sie nicht liebt. Ihr Bruder schickt Bewaffnete hinter ihr her. Als sich nun die Wege von Hye-won und Song Tae-ha kreuzen, entwickelt sich langsam eine Liebesgeschichte, die in einer Ehe enden soll. Da erst trifft sie auf den totgeglaubten Dae-gil, ihre alte Liebe. Doch nun sind die Verhältnisse anders. Die Gegner Tae-ha und Dae-gil werden nach und nach zu Weggefährten, die schließlich den Thronfolger beschützen. Als Hwang die beiden stellt, kommt es zum Showdown.

Derweil planen aufständische Sklaven, die sich heimlich Gewehre beschafften, Jagd auf ihre adligen Herren zu machen und systematisch Yangbans zu töten. Als sich ein junger Mann aufschwingt ihr Führer zu werden, bekommt der Aufstand eine ganz andere Dynamik, die auch den Hof erfasst.

 

chuno1

 

chuno1a 

 

chuno2

 

chuno3

 

chuno4

 

chuno9 

 

chuno5

 

chuno6

 

chuno7

chuno10 

 

chuno8 

 

Kommentar: Aufwendig inszeniertes Historiendrama mit vielen Kampfszenen und spannendem Plot. Erstklassige Besetzung und üppige Ausstattung machen diese 24 Folgen zu einem Genuss auf Spielfilmniveau. An historischen Eckpunkten anknüpfende Geschichte um eine getrennte Liebe, die über Standesgrenzen hinweg keine Zukunft hat.

Nach zwei abgedrehten Serien („Seoul's Sad Song“ und „Hometown Legends“) trifft der junge Regisseur Kwak Jung-hwan genau den Puls der Zeit. Schöne, athletische Körper agieren in knappen Kostümen. Außergewöhnliche Kampfchoreographien werden exzellent gefilmt und geschnitten mit bombastischem Soundtrack untermalt.

Publikumsliebling Jang Hyuk spielt seit 1998 in Spielfilmen und auch immer wieder in Dramaserien überaus einfühlsam. Nach dem Erfolg von „Windstruck“ (2004) musste er seinen Militärdienst ableisten, um dann wieder mit der Serie „Thank You“ (2007) sein Comeback zu starten. Hier besticht er durch seine kühne Präsenz und tief greifende Emotionalität. Sein Antagonist Lee Jong-hyuk war bereits bei „Shiri“ und „Attack the Gas Station!“ (beide 1999) dabei. Sein Kampfsporttalent kommt auch hier voll zur Geltung. Ihm liegen die Schurkenrollen, die jedoch nicht oberflächlich, sondern intelligent und abgeklärt ihren Zielen bis zum Ende folgen.

Oh Ji-ho bestach zuletzt in der populären Romanze „Queen of Housewives“ (2009).

 

Die Serie erreichte durchschnittlich über 30% der Zuschauer und war damit ein Riesenerfolg beim gespannten Publikum.

 

Link zum freien Drama-Stream

 

Letztes Update ( Monday, 27 December 2010 )