Home

Die Berlinale 2011 startet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Sascha Klie   
Wednesday, 09 February 2011

 

Bei den am 10. Februar in Berlin beginnenden 61. Internationalen Filmfestspielen sind auch wieder einige Beiträge aus Korea im Programm dabei.

Nach einigen Jahren ist endlich auch wieder ein südkoreanischer Film im Wettbewerb um die Bären dabei, wie „Come Rain, Come Shine" (Saranghanda, Saranghaji Anneunda) von Lee Yoon-ki.

 

Image 

 

Im Panorama laufen Kim Soo-hyuns „Ashamed“ (Chang-pi-hae) von 2010 als feature film sowie „The Unjust“ (Bu-dang-geo-rae) von Ryoo Seung-wan und „Dance Town“ von Jeon Kyu-hwan.

Cheonggyecheon Medley: A Dream of Iron" von Kelvin Kyung Park und „Self Referential Traverse“ von Kim Sun sind die Beiträge im Bereich Forum.

Hinzu kommen die KurzfilmeBroken Night“ (Pu-seo-jin Bam) von Yang Hyo-joo, „Cleaning Up the Studio“ von Christian Jankowski und „Night Fishing“ (Paranmanjang) von PARKing CHANce (= Park Chan-wook und Park Chan-kyong).

Erneut gibt es einen Bereich mit kulinarischen Filmen, wo überaus passend Anna Lees „The Recipe" (Dwoenjang) kredenzt wird.

 

Die Berlinale läuft bis zum 20. Februar, wenn am Abend die Preisträger bekannt gegeben werden.

Letztes Update ( Thursday, 10 February 2011 )