Home arrow Aktuelles arrow Bären gehen nach Korea

Wer ist online?

Kein Benutzer Online
Bären gehen nach Korea PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Sascha Klie   
Monday, 21 February 2011

Am Samstag-Abend (19.02.2011) wurden im Berlinale Palast am Postdamer Platz die Preise der 61. Internationalen Filmfestspiele Berlin vergeben.

Abräumer des Abends war in den großen Kategorien der iranische Beitrag 'Nader and Semin. A Separation' des Regisseurs Asghar Farhadi.

Bei den Kurzfilmen gingen zwei Bären an südkoreanische Filme. So erhielt 'Nightfishing' (Paranmanjang) den  Goldenen Bären für den Besten Kurzfilm. Hinter dem Pseudonym PARKing CHANce verbergen sich die Brüder Park Chan-kyong und der berühmte Park Chan-wook ('Rache-Trilogie')

 

Image 

 

Ein weiterer Preis, der Silberne Bär der Jury, ging einstimmig an Yang Hyo-joo für 'Broken Night' (Pu-seo-jin Bam).

 

Image 

 

 So zeigt sich einmal mehr, dass auch Kurzfilme überzeugen können und kleine Geschichten ans Herz gehen können. Koreas Kurzfilme sollten endlich auch einem breiterem Publikum zugänglich werden.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Letztes Update ( Monday, 21 February 2011 )