Home arrow Neu auf DVD arrow RED SHOES

Wer ist online?

Kein Benutzer Online
RED SHOES PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Sascha Klie   
Wednesday, 28 November 2007
NEU AUF DVD * NEU AUF DVD *

Red Shoes

OT: 분홍신 (Bunhong Shin)
Land: Südkorea 2005
Regie: KIM Yong-gyun
Darsteller: KIM Hye-soo, KIM Sung-su, PARK Yeon-ah, GO Su-hee, Eol LEE, SA Hyon-jin
Musik: LEE Byung-woo
Länge: 109 Min.
Ton: Dolby Digital 5.1
Sprachen: koreanisch / deutsch
Untertitel: deutsch
Bildformat: 16:9 /  2,35:1
Extras: Making of... (17 Min.), Visual Effects Special (14 Min.), Trailer, alternatives Ende (10 Min.)
Synchronisation und Untertitel: Synchronisation durchweg überdurchschnittlich gut, lediglich einige Namen werden falsch ausgesprochen und auf Duzen und Siezen wird nicht immer korrekt geachtet!
FSK: ab 18 Jahren
Vertrieb: ion-new media

 
Ein herren- (bzw. besser ‚damen‘-)loses Paar Pumps stehen auf einer U-bahn-Station an der Bahnsteigkante. Ein Schulmädchen nimmt sie sich und zieht sie an. Als ihre Freundin erscheint beginnt ein Streit um die Schuhe. Am Ende liegt sie ohne Füße am Boden des Bahnhofes.

Ein Ehepaar hat eine kleine Tochter. Die Mutter, Son-jae, hat einen Schuhtick. Als sie das Paar roter (eigentlich eher pink) Schuhe im Zug sieht, muss sie sie unbedingt haben. Sie liebt diese Schuhe, wenn auch ihr Mann meint, sie sei zu alt für solche Extravaganzen. Kurze Zeit später erwischt sie ihren Mann beim Betrug in flagranti. Die Besagte trägt die roten Schuhe. Son-jae trennt sich von ihrem Mann, zieht in ein billiges heruntergekommenes Apartment.

Alles Geld steckt sie in ihre Praxis, die sie als Augenärtzin einrichten will. Ihr Innenarchitekt, In-chol, macht ihr bald schöne Augen. Er findet ihre Schuhe passend und geht mit ihr aus. Es entwickelt sich eine kurze Liebelei, die in seinem Atelier endet. „Duzen Sie mich nicht“!, sagt sie nach der intimen Liaison hinterher.

Doch es passieren weitere Todesfälle und immer sind die Schuhe im Spiel. Ein Werbephoto gibt weitere Rätsel auf. Ist es doch schon über 60 Jahre alt und zeigt eine Frau, die in der Japanzeit einen Schauspieler liebte. Gibt es eine Verbindung zu den Schuhen in eine ferne Vergangenheit. Eine bucklige Alte, die im Keller haust, scheint die Geschichte zu kennen. Ein Fluch scheint auf den Schuhen zu liegen. Jeder, der sie haben will kommt um. Doch dann ist auch Tae-su, die kleine Tochter in Gefahr.


Die hervorragende Kamera besticht mit Perspektivwechseln, Zeitraffer und Schockeffekte. Eine psychodelische Musikuntermalung mit Orgel und Glockenklängen, die an Lifttüren erinnern bewirken eine sterile und befremdende Atmosphäre. Durch eine konsequente digitale Nachbearbeitung am Computer wurde aus einer kalten blaugefärbten Grundstimmung eine grün eingefärbte modrige, etwas krank wirkende Optik, die perfekt zum Horrorgenre passt.

Bestechend die schauspielerische Leistung von Kim Hye-su und Kim Seong-su, der bereits in seinem zweiten Film überzeugt. Kim Hye-su stand bereits mit 16 Jahren vor der Kamera und hat umfangreiche Leinwanderfahrung, wie z.B. in „The Eternal Empire“ (1995), „Kick The Moon“ (2001), zuletzt in „Tazza-The War of Flower“ (2006), „A Day To Have An Affaire“ (2007) und „Shim‘s Family“(2007).

Kim Seong-su hat in mehreren TV-Dramaserien überzeugt, seine erste Spielfilmrolle war der ‚Dong-ki‘ in „Sweet Sex and Love“ (2003). 2006 spielte er die herausfordernde Rolle des ‚John‘ in „Monopoly“.

Die offenbare Leichtigkeit mit der Regisseur Kim Yong-gyun die Schauspieler in Szene setzte, zeugt von dem vertrauensvollem Verhältnis am Set. Nach dem Drama „Wanee and Junah“ (2001), Kims zweite Regiearbeit.

Die hier ungeschnittene Version und das alternative (eigentlich bessere) Ende runden die auch optisch ansprechende DVD in der Limited Edition im Metalpak perfekt ab.

Fazit: Intelligenter Horrorfilm unpretentiös inszeniert. Für Frauen vermutlich bereits eine Horrorvorstellung: Ein mit einem Fluch belastetes Paar Schuhe. Nach Motiven von einem Märchen Hans-Christian Andersens inspirierter Film um Habgier und Eifersucht.

(Dank an ‚ion-new media‘ zur Bereitstellung der Rezensions-DVD)


Letztes Update ( Thursday, 17 January 2008 )