Home arrow Korean TV Drama arrow Coffee Prince Shop No. 1 (2007)

Wer ist online?

Kein Benutzer Online
Coffee Prince Shop No. 1 (2007) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Sascha Klie   
Tuesday, 01 January 2008

커피프린스 1호점

Kopi Prinse 1 Hojeom

aka The 1st Shop of Coffee Prince

MBC, 17 Folgen von Juli bis August 2007

Mit: YOON Eun-hye, GONG Yoo, LEE Sun-gyun, CHAE Jung-ahn, KIM Ja-ok, CHOI Il-hwa, KIM Young-ok, PARK Won-sook, KIM Chang-wan, KIM Jae-wook, KIM Dong-wook, LEE Un, LEE Han-wie, HAN Yeh-in, KIM Jung-min

 

http://imbc.com/broad/tv/drama/coffeeprince/ 

 

coffee

 

 

Choi Han-kyul ist ein Lebemann und Faulpelz, fast 30 Jahre alt hat er keinen Job oder eine Ehefrau. Die Clan-chefin und seine Großmutter will das nun drastisch ändern. Er soll möglichst bald heiraten.

So arangiert seine Mutter Treffs mit jungen Kandidatinnen. Doch er will seinen Lebensstil nicht ändern.

Als er Eun-chan kennenlernt, hält er die burschikos auftrentende Frau für einen Mann. Sie arbeitet rund um die Uhr in kleinen Teilzeitjobs, um die Schulden und Miete der Mutter zu bezahlen. Zum Schein soll sie/er seinen schwulen Liebhaber spielen, um die Kandidatinnen abzuschrecken. Das Kostümspiel klappt perfekt.

Han-kyuls älterer Cousin ist ein Musikproduzent, der sich nicht so richtig von seiner Ex-Freundin trennen kann, als sie plötzlich wieder zu ihm zurück will. Yoo-ju ist Malerin und hin und hergerissen.

Die Großmutter bleibt jedoch hart, die Chefin eines Kaffee-Konzerns verlangt, dass er ein heruntergekommenes Café wieder auf Vordermann bringt und Profit abwirft. Eun-chan ist Stammgast in den Café und will ihm bei der Renovierung helfen.

Der schwule Innenarchitekt Jin ist sogleich von Eun-chan angetan. Der Umbau ist fertig und die Eröffnung steht an. Alle versammeln sich und Eun-chan hat Angst, dass ihre Hosenrolle auffliegt, doch die Fassade hält. Nun heißt es Kunden zu finden, denn die Konkurrenz ist groß.

Bei einem Ausflug aufs Land soll das Sozialgefüge gestärkt werden. Sie landen jedoch bei einem Freund des Altchefs, einem Obstbauer, der Erntehilfe gebrauchen kann. Notgedrungen arbeiten sie viel.

Lee Son-gyun, der Musikproduzent, möchte gern mit Eun-chan auf die Vernisage von Yoo-jus Ausstellung gehen, so wirft sie sich in die ihr fremden Frauenkleidung und mimt die Frau. Doch plötzlich taucht auch Han-kyul dort auf. Doch er erkennt sie nicht.

Sie flieht und meidet Son-gyun für einige Zeit, doch er meldet sich bei ihr und versöhnt sich, doch nach dem gemeinsamen Sport, trifft Yoo-ju auf die frischgeduschte Eun-chan. Nun weiß eine weitere Person ihr Geheimnis, will es aber nicht verraten.

Im Shop zurück trietzt Han-kyul Eun-chan sehr. Zur Rede gestellt erbittet Han-kyul eine Umarmung.

Die Oma kommt ins Krankenhaus, Magenkrebs im Endstadium. Han-kyul ist sehr besorgt, als Eun-chan sich erkundigen kommt, gibt sie ihm einen Kuß. Er ist konsterniert.

Im Folgenden hält er sie für schwul, nachdem sie ihm gesagt hatte, dass sie ihn mag. Aber auch der Musikproduzent mag Eun-chan, jedoch als Frau sehr, er gibt ihr einen verwirrenden Kuss, welches Yoo-ju mitbekommt, die zuvor von DK eingeladen wurde, ein Restaurant zu designen.

Han-kyul, der mit Eun-chan bei der Oma im Krankenhaus war, durch einen Psychiater als nicht schwul gecheckt wurde, mag Eun-chan trotzdem und will ihn als quasi Blutsbruder haben.

Han-kyul erfährt, dass seine leibliche Mutter starb, als er ein Jahr alt war und er drei Jahre im Waisenhaus verbrachte, bevor sein Vater ihn adoptierte. Als Lee Myung Jae, sein richtiger Vater aus Australien nach Seoul kommt, bekommt er nun endlich die Wahrheit.

Beim nächtlichen Spaziergang am Strand halten die beiden Brüder Händchen. Doch die Gefühle übermannen ihn, Han-kyul will Eun-chan feuern. Die Nähe irritiert ihn, er flieht vor seinen Gefühlen.

Eun-chan bleibt aber, so kommt Han-kyul nicht mehr zum Shop, er will nach USA gehen. Auch Yoo-ju geht mit DK nach New York.

Das gegenseitige Ausdemweggehen quält beide sehr. Doch sie will die Tarnung noch den letzten Monat durchhalten.

Es gibt eine Musikshow im Café mit selbstgemachten Instrumenten. Die Show ist ein Erfolg. Doch die Eifersucht ist immer noch da.

Yoo-ju bricht mit dem Manager, weil er ja eine neue Liebe gefunden habe.

Han-kyul fährt zurück und küßt Eun-chan, will der Liebe eine Chance geben, egal ob Mann oder Alien.

Am nächsten Morgen will sie es ihm beichten. Doch zunächst trifft er seinen Onkel, der ihm von seiner leiblichen Mutter erzählt.

Doch der Kollege sagt es ihn zuerst, er ist geschockt und flieht. Er stellt seinen Cousin zur Rede, weil er es geheim hielt und Eun-chan geküßt hat. Langsam begreift er, dass er monatelang belogen wurde, nur er hat von allem nichts gewußt. Er fühlt sich von der Welt verraten. Yoo-ju ist immer noch eifersüchtig auf Eun-chan.

Er will sie feuern, tut es aber nicht. Sie sprechen sich aus, doch sein Vertrauen ist dahin. Er will sie nicht mehr sehen. Tränenreicher Abschied. Alle reden auf ihn ein mit Engelszungen, ihr zu verzeihen.

Jeder wartet vor dem Haus des anderen, doch als sie Maronen verliert, treffen sie sich. Er möchte, dass sie ins Cafe zurückkommt, weil sie dort fehlt. Beide entschuldigen sich und es gibt ein Küßchen. Er ist froh, dass sie eine Frau ist. Verliebt albern sie herum.

Yoo-ju ist nicht geflogen nach New York mit DK, meldet sich aber auch nicht bei Han sung.

Endlich ruft er sie an und sagt, dass er sie liebe!!

Er fragt sie, ob sie mit nach New York kommt.

Die Oma bring ihn ans Grab der Mutter und eröffnet ihm, wer sein richtiger Vater ist, der vermeintliche Onkel Lee Myung jae. Einmal mehr fühlt er sich verraten und ist enttäuscht. Er wurde adoptiert nach dem Unfalltod der Mutter, die zuvor vom vater geschieden war.

Yoo-ju ist zurückgekommen. Sei wollen eine Party geben für Han-kyul und Eun-chan. Doch vorher will Han-kyul noch den leiblichen Vater verabschieden. Doch er verrät nicht, dass er die Wahrheit kennt.

Er ist nicht mehr sicher nach USA zu gehen. Stellt Eun-chan der Oma vor. Die reagiert schockiert, nennt sie „das Ding“ und wittert, dass es ihr nur ums Geld ginge. Ihr althergebrachtes Ehefraubild paßt nicht für Eun-chan. Aber Han-chul setzt sich durch.

Yoo-ju ist schwanger! Der Cousin ist überglücklich!

Das junge Glück streitet ums Geld, als sie ihm ihre Schulden zurückzahlen will, will er es ihr schenken, was sie nicht annimmt.

Einen ersten Antrag macht der Cousin im Regen, doch sie macht ihm später einen richtigen Antrag mit Ringen. Sie will ein Kind wie ihn!

Han-kyul denkt auch ans Heiraten, doch Oma ist dagegen. Im Familienrat wird sie überstimmt.

Die erste Hochzeit wird im kleinen Familienkreis gefeiert. Als Han-kyul Eun-chan den Antrag macht, willigt sie ein, aber erst in 5 Jahren, weil sie sich vorher um die Familiekümmern muss.

Sie will erst ihren Barista machen und auf eigenen Füßen stehen.

Der Japaner hat Pech mit seiner Liebe Yuko, sie ist mit dem Kind verschwunden.

Oma ist erneut im krankenhaus, sie war bei der Hochzeit kollabiert.

Wieder genesen, Oma macht Eun-chan ein Angebot im Ausland für 2 Jahre zu studieren und Barista zu lernen. Ihre Mutter bestärkt sie darin.

In Italien will sie 2 Jahre zur Lehre gehen, danach kann geheiratet werden. Beide haben Angst vor der Trennung auf zeit.

Nach langen hin und her verbringen sie die erste Nacht zusammen.

Der Abschied fällt allen sehr schwer.

2 Jahre später, Yoo-ju hat ihr Kind verloren, Han-kyul erarbeitet ein Konzept für ein 'Coffee Princess', doch Eun-chan kann ein Jahr verlängern. Alle sind enttäuscht, dass sie weiter warten müssen. Angel hat Seop zum Model gemacht.

Plötzlich ist sie zurück, alle sind happy!

 

 

kopi2

 

Kommentar: Einem aktuellen Trend zur Folge wenden sich immer mehr Jugendliche vom traditionellen Tee trinken ab und konsumieren den westlichen Kaffee. So schießen die Shops der bekannten Coffee-Shop-Ketten wie Pilze aus den Boden. Hier suchen junge Leute Entspannung in angenehmen Ambiente um vom Streß der Arbeit abzuschalten.

Hier agiert ein junges Team engagiert um dem Thema frische Liebe eine neue Nuance hinzuzufügen. Die homoerotische Komponente wird einerseits belächelt, aber auch problematisiert, da gesellschaftlich nicht anerkannt. Das bewußte Verschweigen der Wahrheit wird zur Belastung der frischen Beziehung.

Hier wird die Ungleichbehandlung von Mann und Frau angeprangert, aber auch die gängige Praxis der Vermittlung von Treffen zwecks Eheanbahnung in Frage gestellt.  

Letztes Update ( Saturday, 04 April 2009 )