Home arrow Korean TV Drama arrow Thank You (2007)

Wer ist online?

Kein Benutzer Online
Thank You (2007) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Sascha Klie   
Monday, 02 June 2008

고맙습니다

Gomapsimnida

aka We Were There

MBC, 16 Folgen von März bis Mai 2007

Regie: LEE Jae-dong

Drehbuch: LEE Kyung-hee

Mit: JANG Hyuk, GONG Hyo-jin, SHIN Sung-rok, KIM Sung-eun, SEO Shin-ae, SHIN Goo, RYU Seung-soo, YOO Min-ho, KIL Young-woo, HONG Yeo-jin, CHOI Kang-hee, YANG Hyun-woo, JO Min-ryung, KIM Su-ro

 

ThankPoster

 


Dr. Min Ki-seo ist ein erfahrener Operateur. Um aber den letzten Wunsch seiner am Krebs verstorbenen Freundin zu erfüllen, zieht es ihn nach Blue Island. Dort lebt Lee Young-shin mit ihrer 8-jährigen Tochter Bom und dem greisen Großvater, der an Demenz leidet. Sie kommt allein zu recht, wenn auch die Doppelbelastung an ihren Kräften zehrt. Mal ist der Opa weggelaufen, mal will die Kleine partout nicht zur Schule gehen.

Durch eine Unachtsamkeit in einem Krankenhaus wurde Bom mit dem HIVirus angesteckt. Ki-seos Freundin war das vor Jahren passiert und sie grämte sich sehr, wollte sogar nicht auf einen letzten Urlaub, sondern sich bei der Familie entschuldigen. Das will nun Ki-seo übernehmen.

Auf der Insel gerät er aber auch an Suk-hyun, der ein Freund von Ki-seo war und sich immer noch intensiv um sie bemüht. Suk-hyuns Mutter, einer resoluten reichen Dame, ist das gar nicht recht, er soll in eine wohlhabene Familie einheiraten.

Als nun der Opa zufällig die Sache mit der Infektion aufschnappt und es im Dorf herumerzählt, wendet sich die Meinung der Nachbarn um 180 Grad. Sie wollen die drei von der Insel werfen, haben Angst um ihre Kinder und fordern sie auf nicht mehr mit denen zu spielen. Der Dorfdoktor will intervenieren, doch der Zorn und die Vorurteile wachsen immer stärker. So kann auch Ki-seo, der inzwischen im Fremdenzimmer einqurtiert ist, die Familie nicht davon abbringen nach Seoul zu ziehen. Doch der verwirrte Vater weint bitterlich, er kennt sich nur dort auf der Insel aus.

Einige Zeit später stirbt der alte Mann. Nun ist der Weg eigentlich frei wegzugehen, wären da nicht die unausgesprochenen Gefühle, die sich in den letzten Wochen zwischen Ki-seo und Young-shin angebahnt haben.

 

Image 

 

Image

 

Image

 

Image

 

Image

 

Image

 

Image


Kommentar: Gut inszeniertes Gefühlsdrama um eine kleine Familie am Rand der Gesellschaft. Eine Liebesgeschichte und die Vorurteile der sonst so netten Mitmenschen. Eine Frau zwischen zwei Männern, die sich nicht entscheiden kann. Ein Plädoyer für die auch in Korea immer seltener werdende Großfamilie mit drei Generationen unter einem Dach. Auch auf dem Dorf gibt es eben solche und solche Menschen.

In einer malerischen Idylle gut gefilmtes Familiendrama mit Witz und Ironie, Tragik, Liebe und Tod.

Die drei Protagonisten passen hervorragend in ihre Rollen und füllen sie vielschichtig aus. Jang Hyuk spielt überragend und der noch junge Schauspieler und Sänger Shin Sung-rok erweist sich als gefühlvoller Counterpart. Gong Hyo-jin, eine der gefragtesten und beliebtesten Schauspielerinnen der letzten Jahre, überzeugt mit ihrem feinsinnigen und feinfühligen Spiel, das von zerbrechlich bis bestimmt und zupackend alle Nuancen abdeckt.

Die kleine Seo Shin-ae, die für dieses Drama gecastet wurde, spielt unbekümmert und an der Seite von ihrem TV-Opa Shin Goo demnächst in einem Spielfilm mit. Der beliebte Nebendarsteller kommt so mit über 70 Jahren und nach 45 Jahren im Filmgeschäft zu seiner ersten Hauptrolle.

Da kann man nur sagen: Danke für ‚Thank You‘.....Komapsimnida!!

Letztes Update ( Monday, 02 June 2008 )